top of page
faq.webp

FAQS

Sie fragen. Wir antworten.

Willkommen in unserem FAQ-Bereich.

Nachdem das Interesse an Eco-Bright in den letzten Monaten gestiegen ist, haben wir festgestellt, dass immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden.

Deshalb entsteht hier nun unsere Antwort auf die „am häufigsten gestellten Fragen“.
Insbesondere gehen wir auch auf die Vorteile von Eco-Bright im Bereich "print&cut" gegenüber der Sublimation mit der Siser Easy Subli ein.

Auch wenn es Sinn macht vor einer Support-Anfrage erst einmal hier nach einer Antwort zu suchen, so stehen wir natürlich weiterhin im Support-Forum und auf dieser Webseite für Fragen zur Verfügung!

Viel Spaß beim Lesen!

  • Was ist Eco-Bright? Was ist wasserbasiertes Eco-Solvent ?
    "Eco-Bright" ist wasser-basierte Eco-Solvent Tinte für Ecotank-Drucker. Wasserbasiertes Eco-Solvent ist in Amerika seit circa zwei Jahren auf einem Siegeszug für den Textildruck. Während es bisher in Europa noch gänzlich unbekannt ist, so gibt es in Amerika bereits Facebook-Gruppen mit über 50.000 Mitgliedern. Dieses Druckverfahren ist insbesondere im Bereich "Print&Cut" der Sublimation sowohl im Druckergebnis als auch im Handling weit überlegen! Ein ganz großer Pluspunkt für Eco-Bright ist die Tatsache, dass die Tinte direkt auf wasserbasierte Eco-Solvent Folien der Hersteller Siser, Politape und STAHLS gedruckt werden kann! Aufgrund des viel größeren Marktes in Amerika gibt es dort einige Produkte, die hier noch nicht verfügbar sind, z.B. von Siser und STAHLS ! Aktuell gibt es zwei Folien die hervorragend mit der Eco-Bright Tinte harmonieren: 1) Siser S-Print 2) Politape PoliFlex TurboPrint 4038 H2O Siehe hier auch den tollen Testbericht von DanniMue in unserem Support-Forum. Wasser-basiertes Eco-Solvent kann man im Bereich Textildruck - insbesondere auf Baumwolle - als game changer bezeichnen. Wer bereits mit Sublimation und der Siser Easy Subli gearbeitet hat, wird den einfachen Workflow, das tolle Druckergebnis und die super softe und dünne Haptik der Folien zu schätzen wissen ! Eco-Bright ermöglicht es mit 100% Farbauftrag direkt auf die Siser S-Print-Folie zu drucken und so Farben mit einer extremen Leuchtkraft zu erzielen. Und sie kommt trocken aus dem Drucker und kann sofort weiter verarbeitet werden - ganz im Gegensatz zur nassen Easy Subli ... Wasserbasiertes Eco-Sovent und Eco-Bright sind der "Print&Cut" Textildruck der nächsten Generation!
  • Was benötge ich, um Eco-Bright Tinte nutzen zu können?
    Die Antwort lautet: einen passenden Tintenstrahldrucker und entsprechende Folien die direkt bedruckt werden können ! Obwohl immer von "wasserbasiertem Eco-Solvent für Ecotank-Drucker" gesprochen wird, so funktioniert Eco-Bright Tinte auch in anderen Tintenstrahl-Druckern! Genau genommen in jedem Tintenstrahl-Drucker mit Piezo-Druckkopf und somit in jedem herkömmlichen Tintenstrahl-Drucker von Canon, Brother, HP oder Epson ... Der Zusatz "für Ecotank-Drucker" kommt daher, dass diese Modelle von Epson prädestiniert sind, um mit dieser Tinte betrieben zu werden, da keinerlei Umbau am Gerät notwendig ist: einfach Tinte einfüllen und loslegen. Zumindest bei einem Neugerät. Ist der Drucker bereits mit Tinte vom Hersteller oder Sublimationstinte befüllt, so muss diese zuerst entfernt und im besten Falle das Gerät erst einmal gereinigt werden. Hierzu gibt es jedoch günstig entsprechende Reinigungskits, wie dieses hier: https://amzn.to/3Pc36AX * Darüber hinaus werden für Ecotank-Drucker keine Patronen für die Tinte benötigt, da entsprechende Tanks am Gerät vorhanden sind. Das senkt die Druck- und Anschaffungskosten enorm, was die Beliebtheit dieser Geräte erklärt. Die Flaschen der Eco-Bright Tinte haben darüber hinaus den gleichen Befüllmechanismus wie Original Epson Tinte und somit ist das Befüllen der Tanks extrem leicht und vor allem ohne große Sauerei und Kleckerei möglich! Wer schon einmal selber Tintenpatronen befüllt hat und dabei mit Handschuhen und Spritzen etc. hantiert hat, weiss dies sehr zu schätzen Zum Thema "Folien für Eco-Bright" gibt es hier noch eine extra Frage im FAQ-Bereich *=Werbung
  • Was kann ich mit Eco-Bright bedrucken?
    Da man ja mit Eco-Bright Folien bredruckt, sind die Möglichkeiten von Eco-Bright abhängig von den eingesetzten Folien. Hier als Beispiel für den Textildruck der Herstellertext zur Siser S-Print: S-Print, das wasserbasierte Material, mit dem man ganz einfach und schnell jedes Design auf Baumwolle, Polyester, elastische Textilien und BW/PES Mischgewebe drucken kann. Die niedrige Übertragungstemperatur, in Kombination mit den hervorragenden Verarbeitungseigenschaften sowie dem weichen Griff, garantieren für hoch qualitative Ergebnisse – in wenigen Sekunden! Mit anderen Folien kann man aber auch andere Gegenstände bedrucken. Als Beispiel aus Amerika: Trinkbecher Dabei bedruckt man beispielsweise die Oracal 1917 Folie und anschließend laminiert man sie mit der Oraguard 236UV Folie. Danach übersteht der Druck sogar die Spülmaschine.
  • Benötige ich für Eco-Bright einen 6.000 bis 7.000 Euro teuren Eco-Solvent-Drucker ?
    NEIN ! HERKÖMMLICHES Eco-Solvent z.B. mit dem Roland "BN-20A" startet bei ca. Euro 6500,- NEU ist jetzt wasserbasiertes Eco-Solvent für Ecotank Drucker*: Man benötigt nur den Drucker und füllt OHNE UMBAU einfach die Eco-Bright Tinte ein! Es entstehen also nur Kosten nur für die Tinte, wenn ein Drucker bereits vorhanden ist. Die Einstiegskosten für Eco-Bright liegen also bei nur Euro 55,- !!! *oder jeden anderen kompatiblem Tintenstrahl-Drucker
  • Kann ich mit Eco-Bright Tassen bedrucken?
    Nein, das ist nicht möglich ! Man kann mit Eco-Bright aber Folien bedrucken und diese auf Gläser und Tassen kleben - das Einbrennen von Tassen wie bei Sublimation ist jedoch nicht möglich! Bei Eco-Bright liegt der Fokus auf dem Bedrucken von Textilien.​ ​ Aber da die Eco-Bright-Anwender ja erfinderisch und experimentierfreudig sind, wurde eine Folie bereits erfolgreich getestet: ​Mit anderen Folien kann man nämlich wie oben angedeutet auch andere Gegenstände bedrucken. Als Beispiel für Kunststoff: Trinkbecher Diese wurden mit der Oracal 1917 Folie bedruckt - und dann zusätzlich mit der Oraguard 236UV Folie laminiert. Das hat dann sogar die Spülmaschine überstanden. ​Entsprechende Langzeitergebnisse liegen aber noch nicht vor ... Also einfach selber einmal testen und uns hinterher berichten :-) ​Übrigens: wenn das für Trinkbecher funktioniert, sollte es auch für Keramik-Tasen funktionieren! ​Vorteil: es werden dafür keine teuren Tassen für Sublimation benötigt - hier funktionert dann JEDE Tasse oder JEDES Glas!
  • Wie ist der Workflow bei Eco-Bright?
    Der Workflow ist der Übliche im Bereich "Print&Cut": 1. Direktdruck z.B. aus Silhouette Studio, Adobe Illustrator oder Adobe Photoshop inkl. Passmarken 2. Plotten des gedruckten Motives im Plotter 3. Transferfolie (z.B. Siser T.T.D. Easy) auf die Folie kleben und das Trägerpapier der Folie (z.B. Siser S-Print) abziehen 4. Transferfolie mit dem Motiv auf dem Textil ausrichten und mit der Transferpresse verpressen und heiss abziehen
  • Kann ich mit Eco-Bright auch Normalpapier bedrucken ?
    JA! Mit Eco-Bright kann man beispielsweise auch aus Word auf Normalpapier drucken, da die Farben sofort nach dem Druck farbecht sichtbar sind und nicht erst nach dem Pressen gut aussehen, wie bei Sublimation! Es gibt auch eine sinnvolle Anwendung dafür. Nach einer Druckpause von 4-5 Tagen sollte man mit dem Drucker eine Testseite drucken, damit er nicht eintrocknet ... Diese Testseite aus Kostengründen auf jeden Fall auf Normalpapier drucken !!! Ein Tipp für Epson ET-15000* Besitzer: Einfach eine Testseite auf das Scannerglas legen und dann alle paar Tage mal eine Fotokopie machen - das geht dann auch ganz ohne den Rechner *=Werbung
  • Ist für Eco-Bright ein ICC-Profil verfügbar ?
    Aktuell gibt es ikostenlos ein ICC-Profil für die Kombination Eco-Bright, Epson ET-15000* und Siser S-Print. Weitere Profile werden demnächst folgen ! Wenn Sie ein Profil speziell für Ihren Drucker benötigen, können Sie mich gerne über das Kontaktformular anschreiben.
  • Muss ich zwingend ein ICC-Profil benutzen ?
    NEIN ! Ein ICC-Profil für den Drucker macht hauptsächlich dann Sinn, wenn auch die Monitore ICC-kalibriert sind! Nur dann kann man eine Druckqualität erreichen, wo der Ausdruck farblich mit der erstellten Druckvorlage übereinstimmt. In Amerika drucken sehr viele Anwender ohne kalibrierte Monitore mit dem "Adobe Gamma 2.2" Profil und sind sehr zufrieden.
  • Welche Folien sind mit Eco-Bright kompatibel?
    Aktuell gibt es für den Textildruck zwei Folien die perfekte Druckergebnisse erzielen und die auch viele Waschvorgänge überstanden haben: Siser S-Print - die passende Übertragungsfolie ist die Siser T.T.D. Easy Politape PoliFlex TurboPrint 4038 H2O - die passende Übertragungsfolie ist die Oracal 1917 in Kombination mit der Oraguard 236UV funktioinert ebenfalls sehr gut !
  • Was sind die Hauptunterschiede von Eco-Bright zu Sublimation und der Siser Easy Subli (Zusammenfassung)
    Es gibt drei Hauptunterschiede: 1) die Folien Man kann mit Eco-Bright Tinte wasserbasierte Folien nutzen, die eigentlich für Eco-Solvent entwickelt worden sind. Und diese schlagen bei gleichem Preis die Easy Subli vom selben Hersteller um Längen ! Die Haptik ist viel angenehmer, auch wel sie viel dünner sind. Die durchschnittliche Stärke der Siser Easy Subli: 220 µm Die durchschnittliche Stärke der Siser S-Print: 85 µm - weniger als halb so dick ! Das macht insbesondere bei großen zusammenhängenden Motiven viel aus! 2) die Tinte Die Farben von Eco-Bright auf z.B. Siser S-Print sind einfach der Hammer ! Da gibt es inzwischen unzählige Beispiele - insb. in Amerika, wo dieses Druckverfahren seit inzwischen 2 Jahren etabliert ist! Aber auch hier im Shop und im Support-Forum gibt es inzwischen viele Anwenderbeispiele. 3) die Handhabung Die Siser Easy Subli im 2step Verfahren zu bedrucken ist mega umständlich - das macht keinen Spaß ! Im Direktdruck andererseits kämpft man immer dagegen an zu viel Farbe auf die Folie zu drucken . Den Farbauftrag kann man mit Printfab reduzieren - es fallen allerdings zusätzliche Lizenzkosten für Printfab an. Aber selbst dann ist der Druck nicht perfekt und man befindet sich immer auf einem schmalen Grat zwischen zu wenig und zu viel Farbe. Nach dem Druck muss man die Folie trocken lassen, bevor man sie plotten oder pressen kann ! Das Alles gibt es bei Eco-Bright nicht ! Mit Eco-Bright druckt man direkt auf die Folie und sie kommt trocken aus dem Drucker - man kann sie sofort plotten oder pressen ! Und bei 100% Farbauftrag sind tolle Ergebnisse garantiert ! Eco-Bright ist der Sublimation beim Print&Cut-Textildruck auf Baumwolle überlegen ! Vor Eco-Bright gab es nichts besseres als Sublimation mit Easy Subli - aber das ist nun vorbei ! Eco-Bright ist definitiv die lang ersehnte Wachablösung!
bottom of page